Neue attraktive Förderung für effiziente Gebäude

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) startet im Januar 2021

Im Zuge der Förderstrategie des Bundeswirtschaftsministeriums wird mit der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die energetische Gebäudeförderung vollständig neu aufgesetzt und weiterentwickelt. Es sollen zukünftig noch stärkere Anreize für die Investition in Energieeffizienzmaßnahmen und den Einsatz erneuerbaren Energien gesetzt werden.

Positive Nachrichten für rund 250.000 Einzelunternehmen aus dem Bereich
des Handels, Handwerks und Dienstleistungsgewerbes, die sich in circa 400 Verbundgruppen zusammengeschlossen haben. Mit dem neuen Förderprogramm werden ab 2021 verschiedene bisherige Programme in einem modernisierten und optimierten Förderangebot gebündelt. Neben den großzügigen Fördersätzen werden zusätzlich alle Förderbereiche ab Mitte des kommenden Jahres parallel als Darlehen- und Zuschussförderungen gewährt. Das Förderprogramm umfasst drei verschiedene Säulen: Systemische Maßnahmen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude sowie Einzelmaßnahmen.

In welchem Förderbereich profitieren Sie am meisten?

Besonders im Bereich der Einzelmaßnahmen werden demnach folgende Themen für den Handel interessant:

  • Förderung von Raumlufttechnischen Anlagen
  • klimatechnische Anlagen,
  • LED-Beleuchtung,
  • und Heizen mit erneuerbaren Energien.

Die o.g. Einzelmaßnahmen werden bei einer Sanierung im Bestandsgebäude mit 20 Prozent, jedoch maximal 1000 € / m² bezuschusst unter der Ausnahme von Einzelmaßnahmen im Bereich erneuerbaren Energien für Heizungen. Hier können Fördersätze von bis zu 45 Prozent erreicht werden. Zusätzlich gibt es für die Baubegleitung maximal 50 Prozent mit einer Deckelung von 5 € / m².

Für den Förder-Dschungel gibt es die Fördermittel-Experten von ecogreen

Auch wenn die Zugänglichkeit der Förderangebote einfacher wird, so gibt es dennoch verschiedene Fallstricke, die zum Verlust der staatlichen Zuschüsse führen können. Weiterhin gibt es in Deutschland über 2.000 Förderprogramme. Um dort den Überblick zu behalten und zu entscheiden, welche die bessere Förderung für das Vorhaben ist, empfehlen wir Ihnen eine kostenfreie Überprüfung durch die Fördermittel-Experten von ecogreen. Zusätzlich stehen wir gerne den Verbundgruppen als Ansprechpartner für staatliche Zuschüsse zur Verfügung. Unsere Fördermittelbeschaffung ist auf Erfolgsbasis, denn ohne Förderbescheid entstehen Ihnen keine Kosten in der Beratung.

 Kontakt

ecogreen GmbH & Co. KG – Ihre Fördermittel-Experten
Brandenburger Straße 6
27755 Delmenhorst

Telefon: 04221 45776-0
E-Mail: info@ecogreen-gruppe.de 

Ansprechpartner

Ernst PanseServiCon Service & Consult
Ernst Panse Mitgliederservice & Vertrieb - Geschäftsstellenleiter Berlin Mehr Infos
ServiCon Service & Consult
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht