Erfolgreicher ServiCon-Workshop zum Thema Microsoft365 im VR20 InnoLab der ADV

Am 27. März fand der erste Workshop zum Thema Microsoft365 im VR20 InnoLab der ADV statt, der durch die Teilnehmer des Arbeitskreises Digitalisierung angeregt wurde. Vertreter aus 15 Verbundgruppen waren nach Montabaur gereist, um über IT-Organisation und Strategien zur Einführung von Office365 zu sprechen.

Dem Credo aus dem Arbeitskreis Digitalisierung bei der Soennecken eG folgend – „Nichts bewegt so sehr wie Digitalisierung“ – und dem Wunsch einer Gruppe „Office365“ entsprechend, fand am 27. März der Workshop Microsoft365 im VR20 InnoLab auf Schloss Montabaur statt.

Auf Einladung der ServiCon Service & Consult eG standen die Referenten Thomas Honemeyer und sein Kollege Torsten Treidel von der InSys AG den Teilnehmern aus 15 Verbundgruppen Rede und Antwort. Am Vormittag stand der Erfahrungsaustausch zwischen den Verbundgruppenvertretern im Fokus. Schnell wurde klar, dass sich alle anwesenden Koperationen bereits ausgiebig mit Office365 und allen dazugehörigen Programmen auseinandergesetzt haben – die Anforderungen und Spezifikationen aber sehr voneinander abweichen. Als gemeinsames Fazit aller Teilnehmer konnte festgehalten werden: Der technische Aufwand und das dazu benötigte Knowhow werden geringer – gleichzeitig steigt jedoch der administrative Aufwand überproportional.

Während des Workshops wurden Ansätze für eine richtige IT-Organisation entwickelt und diskutiert, wie sich die Eigendynamik bei Office365 eingedämmt lässt. Welche Strategie zur Einführung von Office365 und TEAMS ist die Beste? Wie können Informationen effizienter gestreut und die Kommunikation effektiver gestaltet werden? Kann eine intergierte Lösung den Unternehmens- beziehungsweise Strukturwandel vorantreiben? Wie hoch ist der technische Faktor bei einer Office365-Migration? Diese und viele weitere Fragen konnten nur angerissen werden und zeigen auf, wie komplex und wichtig der Diskurs zu dieser Thematik ist. Insgesamt konnten die Erwartungshaltungen aller Teilnehmer an den Workshop mit großer Zufriedenheit erfüllt werden. 

„Digitalisierung beginnt im Kopf der Mitarbeiter. Den Mitarbeiter frühzeitig mitzunehmen und so den kulturellen Wandel vorantreiben, muss von der Führungsebene selbst vorgelebt werden“, so Michael Zangerle von der ServiCon Service & Consult eG. Im Workshop wurde klar, dass das technische Onboarding mit einem Anteil von etwa 20 Prozent schnell umgesetzt werden kann, jedoch die 80 Prozent, welche auf das organisatorische Onboarding fallen, ausführlich und strategisch durchdacht werden müssen – und idealerweise nur mit professioneller IT-Unterstützung vollzogen werden sollten.

Bei Interesse kann der Workshop jederzeit weiderholt werden. Dafür bitten wir um Kontaktaufnahme zu Michael Zangerle unter m.zangerle@servicon.de.

Ansprechpartner

Julia SimonisServiCon Service & Consult
Julia Simonis Referentin für Marketing & Vertrieb Mehr Infos
ServiCon Service & Consult
Tel.: +49 (221) 35 53 71 34
E-Mail schreiben
Michael ZangerleServiCon Service & Consult
Michael Zangerle Referent Marketing und Vertrieb Mehr Infos
ServiCon Service & Consult
Tel.: +49 (221) 35 53 71 40
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht