ecogreen Energie unterstützt in der Fördermittelbeschaffung - Energieeffizienz in der Wirtschaft

Neuausrichtung des Förderprogramms für Energieeffizienz von Prozessen und Anlagen in Unternehmen zum 01. Januar 2019 - Jetzt in allen Branchen und Technologien bei Sanierung und Neuanschaffung von Anlagetechniken profitieren!

Ziel des neuen Förderprogramm ist es, den Energieverbrauch in industriellen und gewerblichen Prozessen zu senken, sowie die CO2-Emissionen zu reduzieren. Die Förderung kann je nach Vorhaben in den Modulen 1 bis 4 gefördert werden. Diese umfassen Querschnittstechnologien, wie beispielsweise Pumpen, Motoren und Ventilatoren, Erneuerbare Energien zur Prozesswärmebereitstellung, sowie Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Des Weiteren ist eine technologieoffene Förderung von Investitionen möglich, die die Strom- und Wärmeeffizienz steigern. In den einzelnen Modulen können bis zu 55 % an Fördersätzen bewilligt werden, je nach Maßnahmenvorhaben des Unternehmens. Die Beantragung von bis zu 10 Millionen Euro staatlicher Zuschüsse erfolgt über einen direkten Investitionszuschuss vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) oder als Kredit mit Teilschulderlass über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Für die Beantragung von Fördermittel im Bereich Energieeffizienz ist es vorteilhaft, sich von einen Fördermittel Experten beraten zu lassen. Sofern die vollständige Anlage ersetzt wird, ist ein Fördermittel Berater Voraussetzung. Dieser muss vom BAFA zugelassen sein, sodass für den Antrag ein Einsparkonzept erstellt werden kann.

Das Unternehmen ecogreen Energie GmbH & Co. KG hat sich auf die Beratung von Fördermitteln im Bereich Energieeffizienz spezialisiert. Die ganzheitliche Betreuung im Prozess der Fördermittelbeschaffung unterstützt das Unternehmen in der Planung, der Antragsstellung bis hin zum Nachweisverfahren und der Auszahlung der Förderung durch die Behörde. Marcel Riethmüller, Geschäftsführer von ecogreen Energie, ist begeistert von dem neuen Förderprogramm: „Mit den neuen Fördermöglichkeiten können wir die Unternehmen insbesondere durch den technologie- und branchenoffenen Förderbereich optimal auf deren Bedürfnisse beraten und die beste Förderung erzielen.“ Mit einer ganzheitlichen Beratung und der neuen Förderrichtlinie sieht ecogreen Energie dem Ziel der Bundesregierung, die CO2-Emission zu senken, positiv entgegen.

Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Weitere Informationen finden Sie HIER 

Kontakt zu unseren Fördermittel-Experten

ecogreen Energie GmbH & Co. KG
Telefon: 04221 6806757
info@ecogreen-energie.de

Ansprechpartner

Jörg GlaserServiCon Service & Consult
Jörg Glaser Vorstand Mehr Infos
ServiCon Service & Consult
Tel.: +49 (221) 35 53 71 30
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht