COVID-19 in Vertragsbeziehungen

Nachdem der Geschäftsbetrieb in vielen Unternehmen nun langsam wieder anläuft, zeigt die Corona-Pandemie weiterhin ihre Auswirkungen auf die Unternehmen. Lieferstopps oder Lieferverzögerungen, Produktionsausfälle oder Ausfälle in der Lieferkette erschweren derzeit einen normalen Geschäftsbetrieb. Neben den umfangreichen Hygienevorschriften müssen viele Unternehmen daher Corona weiterhin juristisch aufarbeiten.

Das Frühstücks-Webinar soll Unternehmern daher einen Überblick verschaffen, welche rechtliche Auswirkungen die Pandemie auf Ihre Lieferbeziehungen hat. Dabei wird sowohl auf die Besonderheiten aus Lieferanten-, als auch aus Käufersicht eingegangen. Perspektivisch soll zudem ein Ausblick gegeben werden, was bei der Neugestaltung bzw. Neuabschlüssen von Verträgen nunmehr zu beachten ist; COVID-19 wird uns noch einige Zeit begleiten und Unternehmen sollten sich auf diese neuen Anforderungen vorbereiten. Mit Dr. Julian Bubeck und Dr. Christian Lindemann der Kanzlei VOELKER & Partner konnten wir zwei ausgesprochene Experten im Bereich Vertragsrecht für eine Vorstellung der Materie gewinnen.

Inhalte des Webinars:

  • COVID-19 und die Auswirkungen auf Vertragsverpflichtungen im Lieferverhältnis
  • Tipps im Umgang mit der jüngsten Änderung des Insolvenzrechts
  • Vertragsgestaltungen in Zeiten von COVID-19