Daten im Verbund: Wissensvorsprung durch Handelsvergleich

Durch die sinkenden Inzidenzen kann nun auch der Einzelhandel erstmals seit Monaten wieder die Rollos hochfahren und die Eingangstüren entriegeln. In den nächsten Tagen und Wochen wird es nicht an Kunden mangeln; schließlich träumen die Konsumenten seit Monaten davon, nicht nur am Schaufenster vorbeizugehen, sondern tatsächlich auch einzutreten.

Danach könnte die Sache bald anders aussehen. Die Shoppinggewohnheiten  der Menschen haben sich in Corona Zeiten verändert. E-Commerce  ist für viele Kunden ganz normal geworden. Kundinnen und Kunden haben zuhause digital aufgerüstet und der Video-Kontakt ist nichts Besonderes mehr.

Die Anforderungen an den Einzelhandel werden daher größer. Vieles muss neu gedacht werden. Digitalisierung  wird im Handel zur Kernkompetenz. Kunden pro Bon, Frequenzmessung, Kundenzufriedenheit, Warenreservierung, die Webseite als Wegweiser ins Geschäft – Multi-Channel-Marketing. Das sind die Stichworte.

Das HandelsCockpit  hilft Verbundgruppen neue Produkte, Services und Zentralleistungen für die Gemeinschaft ihrer Händler zu entwickeln und deren Erfolg zu messen. Ein Cockpit, das Entscheidern auf den ersten Blick zeigt, an welchen Stellen Dinge schnell verbessert werden müssen. Mit Finanzdienstleistungen, mit Beratungsprodukten oder mit Hilfen für aktives Kundenmarketing.

Das mittlerweile bekannte HandelsCockpit der ANWR GROUP hat sich seit 5 Jahren in der Gruppe im täglichen Einsatz bei über 500 Händlern  bewährt und steht auch anderen Verbundgruppen-Kollegen im DER MITTELSTANDSVERBUND-ZGV e.V. zur Verfügung. Im Rahmen unseres Webinars am 18.06.2021 von 9.00 bis 10.00 Uhr skizzieren die Experten der ANWR GROUP die Anforderungen für einen gelungenen Neustart nach Corona und geben Ihnen Einblick in das Handels Cockpit.

Ansprechpartner

Jörg GlaserServiCon Service & Consult
Jörg Glaser Vorstand Mehr Infos
ServiCon Service & Consult
E-Mail schreiben