Corona-Wirtschaftshilfen

Die Coronakrise hält die Wirtschaft weiterhin in Bann. Im Zuge des Teil-Lockdowns des öffentlichen Lebens im November sehen sich viele Unternehmen wieder mit weitreichenden Einschränkungen ihres eigenen Geschäftsbetriebs oder dem ihrer Kunden konfrontiert. Auch der private Konsum im stationären Handel lässt merklich nach. Gerade den mittelständischen Unternehmen entstehen dadurch hohe Umsatzeinbußen, sodass Fragen der Liquiditätssicherung und Rekapitalisierung erneut zu einem gravierenden Problem werden.

Die Bundesregierung hat zusammen mit den Ländern in den vergangenen Monaten unterschiedliche Hilfsprogramme für die Wirtschaft auf den Weg gebracht. Zur Kompensation des Lockdowns im November soll es zusätzliche finanzielle Hilfen geben. Angesichts der zunehmenden Zahl unterschiedlicher Programme mit abweichendem Zuschnitt fällt es vielen Unternehmen allerdings schwer, den Überblick zu behalten. Zudem gelten für die Programme jeweils unterschiedliche Voraussetzungen, sodass sie nicht für alle von Umsatzeinbußen betroffenen Unternehmen gleichermaßen relevant sind.

In unserem kompakten Webinar geben wir Ihnen deshalb einen umfassenden und dennoch prägnanten Überblick über die verschiedenen aktuellen Programme. Damit möchten wir Sie dabei unterstützen, schnell abschätzen zu können, welche Hilfen für Ihr Unternehmen infrage kommen und welche nicht.

Marius Müller-BögeDER MITTELSTANDSVERBUND
Marius Müller-Böge Referent für Mittelstandspolitik DER MITTELSTANDSVERBUND
E-Mail schreiben
Andreas MiernikServiCon Service & Consult
Andreas Miernik Bereichsleiter Mitgliederservice & Vertrieb ServiCon Service & Consult
E-Mail schreiben