ServiCon Future Campus - ACHTUNG! Neuer Termin

"Daten im Verbund"

Der Umbruch, der das digitale Geschehen in Handel, Handwerk und Dienstleistungsbranchen so schnell und radikal auf den Märkten verursacht, lautet: Persönliche Daten im Tausch gegen schlanke Prozesse. Dieser Deal ist bei gewerblichen Kunden schon längst angekommen. Angelernt von den GAFAs gibt auch „Otto Normalverbraucher“ seine Kundendaten gegen passgenaue Angebote sowie effiziente und bequeme Transaktionen preis.

Auch für Verbundgruppen sollte diese Logik bereits längst verinnerlicht sein. Doch es hakt oftmals immer noch an vielen Stellen: Strukturelle Gründe sowie strategische Erwägungen erschweren die Einsicht, dass die Datengenerierung ein eigenständiges Geschäftsmodell ist. Dabei ist die Strecke bereits zur Hälfte geschafft:

Daten werden bereits heute im Verbund gesammelt, aufbereitet, gepflegt und genutzt – dies jedoch nur, wenn sie für „überlebensnotwendige“ Prozesse gebraucht werden (Stichwort: Artikel-Stammdaten).

Die heute notwendigen Abverkaufs- Daten liegen jedoch weiterhin in den Hoheitsgewässern der selbstständigen Anschlusshäuser. Vorhandene Daten aus den positionsgenauen Zentralregulierungs- oder Zentral-Fakturierungsprozessen werden zu selten für Informationen und Analysen für den Einkauf genutzt. All dies verhindert effektive und nachhaltig wertige Kundenbindung und durschlagende Kampagnen.

Wie können nunmehr die richtigen Incentives gesetzt, der gemeinsame Mehrwert der Kooperation im Ganzen aber auch für die einzelnen Mitglieder erhöht werden? Wie sieht es mit der Einbindung von Industriepartnern in diese neue Wertschöpfung aus? Viele strukturelle Herausforderungen und auch Hemmnisse gilt es zu überwinden, bis eine Verbundgruppe gemeinsam mit ihren Anschlusshäuser in die gleiche Richtung rudert. Der Kompass sollte dabei immer in Richtung Datennetzwerk zeigen, die Schaffung neuer Infrastrukturen gleichsam immer mitgedacht werden. Nur so behalten Verbundgruppen weiterhin den Anschluss - im großen Spiel aber auch im Tagesgeschäft.

Freuen Sie sich am 16. und 17. September in Essen auf praktische Beispiele aus der Verbundgruppenszene, Studien aus dem Haus des Instituts der deutschen Wirtschaft und erleben Sie angewandte datenbasierte Analytics live. Ergänzt wird das Spektrum durch Angebote und kurze Präsentationen der relevanten ServiCon Partner. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Merken Sie sich den Termin schon fest in Ihrem Kalender vor.

Datum
16.-17.09.2020
Uhrzeit
Ort
FUNKE Event-Center, Jakob-Funke-Platz 1, 45127 Essen

Ansprechpartner

Jörg GlaserServiCon Service & Consult
Jörg Glaser Vorstand Mehr Infos
ServiCon Service & Consult
Tel.: +49 (221) 35 53 71 30
E-Mail schreiben
Tim GeierDER MITTELSTANDSVERBUND
Tim Geier Büroleiter Brüssel Mehr Infos
DER MITTELSTANDSVERBUND
Tel.: +32 (2) 286 80 57
E-Mail schreiben
Zurück zur Übersicht