Workshop "Betriebstypenbildung in Verbundgruppen", 18. September 2007

Am 18. September 2007 möchten wir Ihnen einige praktische Umsetzungsbeispiele von Praktikern für Praktiker präsentieren.

Die Bildung von Betriebstypenkonzepten in Verbundgruppen ist in einigen Branchen schon lange in hervorragender Weise umgesetzt worden und ihre Notwendigkeit ist unbestritten. Andere Branchen sind noch weit entfernt von homogenen Vermarktungskonzepten und quälen sich mit Hilfs-Maßnahmen zur Warenbündelung, punktuellen Vermarktungsaktivitäten, die den Lieferanten permanent neu „verkauft“ werden müssen oder mit Problemen im Außenauftritt gegenüber dem Endkonsumenten herum.

Filialisten mit einem klaren Erscheinungsbild gegenüber dem Verbraucher machen es vor, wie mit abgestimmten Konzepten aus Ladenbau, Werbeauftritt, Verkaufsverhalten, Sortimentsbildung, Preisgestaltung, etc. der Markt bearbeitet werden kann. Aber auch Verbundgruppen brauchen sich hier nicht zu verstecken und es gibt einige prominente Beispiele, die von den Kooperationen umgesetzt wurden.

Konzeptbildung ist aber nicht auf den Einzelhandel begrenzt. Auch im Großhandel sind gute Ansätze zu konstatieren und werden weiter herausgebildet.

Weitere Informationen können unter Einladung und Anmeldeformular abgerufen werden.